Zum Inhalt springen

AK Klimabildung

Klimawandel, Atomausstieg, Energiekämpfe, globale Erwärmung – oft sind die Diskussionen darüber nur schwer zu durchschauen und vermitteln, der Klimawandel breche wie eine unausweichliche Katastrophe über uns herein. Die Folge bei vielen: Abschalten, Flucht ins Private und die Passivität. Kann doch eh niemand etwas dagegen tun. DOCH, finden wir!

Wir sind

... eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von ijgd-Ehrenamtlichen, denen das Klima und alle damit zusammenhängenden Themen ganz besonders am Herzen liegen. Unsere Idee: Uns und anderen Freiwilligen bei ijgd mehr "Klimadurchblick" zu verschaffen und uns dadurch selbst zu befähigen, für den Klimaschutz aktiv zu werden.

Es gibt uns

..., weil wir finden, dass die ijgd-Säule "Ökologisches Lernen" mehr meint als vegetarisches Essen auf Seminaren, Bahnfahren und Energiesparen (auch wenn das alles sinnvoll ist!) und dringend um eine umweltpolitische Komponente erweitert werden sollte.

..., weil wir der Meinung sind, dass die Themen Klima- und Umweltschutz und Energiewende für uns alle brandaktuell und (überlebens-)wichtig sind und sich so viele gerade junge Menschen darin wiederfinden, dass wir sie unbedingt mehr in die (Aus-)Bildungsstrukturen und die Freiwilligendienste bei ijgd tragen möchten.

..., weil wir an uns selbst entdecken, dass wir immer noch viel zu wenig darüber wissen, was mit unserer Umwelt um uns herum eigentlich passiert. Wir wollen uns selbst weiterbilden und herausfinden, wie und wo wir Verantwortung übernehmen und uns für den Klimaschutz aktiv einsetzen können.

Wir haben bisher

  • ein LZA-Seminar zum Thema "Klimaschutz kann jede_r" vom 28.-30. Juni 2013 und ein weiteres LZA- Seminar zu Methoden für "Klimawandel und Postwachstum" vom 11.-13. November 2016 in Alsfeld organisiert,
  • in den letzten fünf Jahren internationale "Work and Study"- Soliworkcamps auf dem Klimacamp im Rheinischen Braunkohlerevier bei Köln ausgerichtet,
  • eine Comicbroschüre zum Thema "Braunkohle und Klimawandel" in Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Netz NRW, der BUNDjugend, ausgeco2hlt und anderen veröffentlicht,
  • die Grafik- und Bildungskampagne "The True Cost of Coal" als 5 mal 2,50 Meter großes Stoffbanner und auf Plakatgröße nachgedruckt und die Informationsbroschüre ins Deutsche übersetzt.

Das haben wir noch vor:

  • als interne Referent_innen mehr Workshops zu Klimawandel bei den ijgd gestalten
  • Weiterbildungen und Multiplikator_innenausbildung organisieren
  • Vernetzung und Zusammenarbeit mit Klimaschutzorganisationen
  • Überarbeitung von ijgd-Bildungsmaterial (vor allem der ökologischen Säule)

Kann mensch bei uns mitmachen?

Na klar! Wir sind offen für alle, die Lust haben einzusteigen. Vorwissen ist schön, aber nicht Voraussetzung – wir bringen uns selbst bei, was wir für wichtig halten und freuen uns immer über Ideen und Anregungen. Schreib uns an und schon bist Du dabei!

 

Kontakt:

ak.klimabildung@ijgd.de