Zum Inhalt springen

Vorteile für ausgebildete Teamer_innen

Anerkennung als Praktikum – Praktikum bei den ijgd?

Verschiedene Ausbildungseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen u.a.) erkennen die Campleitung und Mitarbeit bei ijgd als Praktikum an. Die Mindestdauer für ein Praktikum beträgt drei Wochen: die zentralen Bausteine sind das Ausbildungsseminar zum/r Campleiter*in und die Leitung eines Camps. Wenn dein Praktikum länger sein soll, erweitern wir es je nach Anforderung der Universität/Fachhochschule um zusätzliche Bausteine (z. B. Auswertungsseminar, weitere Campleitung oder Hospitation in der Verwaltung) auf bis zu 12 Wochen. Zudem gibt es nach Absprache eine kleine Anzahl von Plätzen für Praxissemester (20 Wochen). Die Anleitung durch staatlich anerkannte Diplom-Sozialpädagog_innen und Diplom-Pädagog_innen ist gewährleistet.

Nähere Informationen bekommst du > hier.

 

Jugendgruppenleiter/in-Card (Juleica)

Eine Juleica kann nach dem Besuch eines 6- bis 8-tägigen Ausbildungsseminars im Internet beantragt werden (www.juleica.de). Der Besuch eines 5-tägigen Ausbildungsseminars berechtigt nur in Kombination mit der Teilnahme an einem Teamer-Vorbereitungsseminar (TVS) zur Beantragung der Juleica. Zudem wird i.d.R. ein Erste-Hilfe-Kurs als Nachweis für die Juleica benötigt. Der Erste-Hilfe-Kurs ist nicht Bestandteil der ijgd-Ausbildungsseminare.

Mit der Juleica kannst du dein ehrenamtliches Engagement nachweisen. Sie dient der Legitimation deiner als Workcampleitung erlangten Qualifikation und ist bundesweit gültig. Dafür belohnen dich viele Kommunen und Unternehmen mit Vergünstigungen.

Übrigens: Die Juleica ist keine Voraussetzung, wenn du ein ijgd-Workcamp leiten möchtest. Sie kann aber hilfreich sein, wenn du z. B. während deiner Campleitung mit öffentlichen Stellen in Kontakt trittst.

Sonderurlaub/Bildungsurlaub/Freistellung

In allen Bundesländern Deutschlands bestehen Gesetze über die Erteilung von Sonderurlaub. Dieser kann beantragt werden, wenn du an einem Ausbildungsseminar teilnehmen oder ein Workcamp leiten möchtest. Er gilt für Arbeitnehmer_innen und auch Schüler_innen haben die Möglichkeit vom Unterricht befreit zu werden. Bei der Beantragung der Genehmigung sind wir dir gerne behilflich, wende dich dazu einfach rechtzeitig an uns.