Zum Inhalt springen

Wie funktioniert die Suchmaschine?

In unserer Suchmaschine kannst du gezielt nach einem Workcamp suchen, das deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Und so funktioniert´s:

Zeitraum (1):

Das passende Anfangs- und Enddatum filtert die Camps heraus, die in deinen gewünschten Zeitraum fallen. Bitte achte darauf, dass du das Datum nur über die Kalenderauswahlfunktion angeben kannst. Da viele Camps am Wochenende anfangen, empfiehlt es sich als Start- und Enddatum einen Samstag oder Sonntag einzugeben, um möglichst viele Ergebnisse zu erzielen. Umso länger der Zeitraum ist, den du angibst, umso größer ist natürlich auch deine Campauswahl.

Dauer (2):

Hier kannst du die Dauer deines Projektes wählen. Diese Auswahl ist optional. Die meisten Workcamps sind 2 Wochen lang und fallen deshalb in die Kategorie 7-29days. Unsere mittelfristigen Freiwilligendienste (MTVs), die nur in wenigen Ländern angeboten werden, fallen in die Kategorie 20-89 Tage.

Land (3):

  • Suche in EINEM Land:  Wenn du schon weißt wohin es gehen soll, dann markiere das Land, in dem du an einem Workcamp teilnehmen möchtest.
  • Suche in MEHREN Ländern: Möchtest du gleichzeitig nach Projekten in mehren Ländern suchen, kannst du mehrere Länder angeben, einen Kontinent auswählen oder aber die Auswahl leer lassen, dann sucht die Datenbank in allen Ländern.

Über dich (4):

Hier musst du dein Alter und dein Geschlecht angeben, dann werden dir automatisch die Camps angezeigt, die für dich in Frage kommen. Viele Camps im Ausland starten ab 18 Jahren. Es gibt aber sogenannte Teenagecamps, die speziell für 14/15 - 17jährige sind.

Freie Plätze

In der Ergebnisliste siehst du neben dem Personensymbol "...male / ...female still needed" wieviele männliche (M) und weibliche (F) Teilnehmende in deinem Camp noch gesucht werden. Diese Angaben sind leider nicht immer tagesaktuell, da sie von unseren Partnerorganisationen selbst aktualisiert werden müssen. Bei Fragen zu freien Plätzen kannst du uns gerne kontaktieren.
Je näher der Sommer rückt, desto schwieriger wird es, einen freien Platz zu ergattern. Gib daher auf deiner Anmeldung möglichst mehrere Camps an. Dann ist die Chance größer, dass wir dich vermitteln können.

Camp-Code notieren

Der Camp-Code (z.B. JR10/208) dient uns im Büro zur genauen Erkennung des Camps. Wenn du dich für ein Camp anmelden möchtest oder wenn du Rückfragen hast, solltest du diesen auf jeden Fall angeben.

Art der Arbeit (5):

Diese Auswahl ist optional. Wenn du dich für eine bestimmte Art von Arbeit interessierst zum Beispiel soziale Projekte kannst du dies hier auswählen. Du kannst auch mehrere Arten von Arbeit auswählen. Solltest du in diesem Bereich noch nicht festgelegt sein, empfiehlt es sich, hier keine Auswahl zu treffen, da du so mehr Camps angezeigt bekommst.