Zum Inhalt springen

Freiwilliges Soziales Jahr im Politischen Leben/in der Demokratie (FSJ Politik)

Ein Jahr für die Zukunft!

Schule aus. Und dann? Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren haben die Chance ihre persönlichen und beruflichen Perspektiven durch einen Freiwilligendienst außerhalb von Schule und Beruf auszubauen.

Ein FSJ kann auch im politischen Bereich geleistet werden!

Junge Menschen können durch ihr Engagement Einblicke in politische Prozesse gewinnen und an ihnen teilhaben.

Wofür ein FSJ Politik/Demokratie?

Neben der Weiterentwicklung der Persönlichkeit, der finanziellen und persönlichen Unabhängigkeit, der Überprüfung des eigenen Berufswunsches, dem Kennen lernen neuer Leute, mehr Selbstbewusstsein und Verantwortungsbewusstsein, verfolgt ein Freiwilligendienst im politischen Bereich folgende Ziele:

  • selbst aktiv werden und politisch handeln,
  • Politik und politische Prozesse verstehen lernen,
    durch aktive Teilhabe an der Gestaltung des Gemeinwesens teilhaben,
  • Strukturen, Aufgaben und Arbeitsabläufe in politisch relevanten Institutionen kennen lernen und mitwirken,
  • Respekt und Toleranz gegenüber anderer Haltungen gewinnen,
  • geregelte Konfliktbewältigung und Verfahren zum Interessenausgleich kennen lernen und einüben.

Mögliche Einsatzstellen und Einsatzfelder

Politik findet in allen Bereichen statt, in denen Menschen miteinander in Interaktion treten, daher findet das FSJ Politik/Demokratie in einem breiten Spektrum von Einsatzstellen und Tätigkeitsfeldern statt:

  • politische Stiftungen
  • Ausschüsse, Verwaltungen und Gremien der Landes- und Kommunalparlamente
  • Ämter der Kommunalverwaltung, Bürgerbüros, Ausländerräte
  • Kommunalverbände
  • Körperschaften öffentlichen Rechts
  • öffentlich-rechtliche Medien, Jugendpresse
  • Strukturen der Sozialverbände und kirchlichen Verbände
  • Einrichtungen der überparteilichen Bildung
  • politische Fraktionen des Landtags
  • Menschenrechtsorganisationen

Das FSJ Politik/Demokratie findet in Trägerschaft der ijgd statt und wird in den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Berlin und Brandenburg durchgeführt.
Kooperationspartner in Sachen-Anhalt sind:   
Initiative Kinder- und Jugendfonds Sachsen-Anhalt e.V. (ikjf)
Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalt (lagfa)

Das FSJ Politik wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Ministerium für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt sowie das Sozialministerium Mecklenburg Vorpommern durch ESF-Mittel.