Zum Inhalt springen

Workcamp-Projektpartner_in werden

Internationale Workcamps – Freiwillige aus aller Welt für Ihr Projekt

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste - ijgd sind ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der internationalen Jugendarbeit. Wir setzen uns seit 1949 für Völkerverständigung, interkulturelles Lernen und die Förderung freiwilligen Engagements ein.

Seit über 65 Jahren organisieren wir gemeinsam mit Städten, Gemeinden, Jugendämtern, Forst- und Umweltschutzbehörden oder Vereinen internationale Workcamps in Deutschland. Etwa 1500 junge Menschen aus aller Welt nehmen jährlich daran teil.

 

Internationale Workcamps – Ein Gewinn für Ihr Projekt

  • Die internationalen Gruppen leisten einen zeitlich begrenzten, intensiven Arbeitseinsatz (ca. 1000 Stunden), der ideal ist, um Ihr Projekt schnell voranzubringen.
  • Ein Workcamp ist sehr öffentlichkeitswirksam. Sie können so die lokalen Medien auf Ihr Projekt und Anliegen aufmerksam machen.
  • Internationales Flair bereichert Ihre Gemeinde und Sie leisten einen Beitrag zur interkulturellen Begegnung und zum internationalen Austausch.
  • Sie unterstützen die Freiwilligenarbeit und tragen zur Vorbildfunktion für Jugendliche in Ihrer Region bei.
Saarländischer Rundfunk, 8/2015

 

“In 14 Tagen wurden über 3500 Baumsetzlinge gepflanzt, Hochsitze gebaut und Steige angelegt. Trotz teilweise anhaltenden Regens, blieb die gute Laune nicht auf der Strecke. Ich bin immer wieder begeistert mit welchem Elan und mit welcher Freude die Jugendlichen die anstrengende Arbeit machen, lobt Klinger.”
Sebastian Klinger, Bergwaldoffensive AELF Traunstein – Berchtesgadener Anzeiger, 9/2014
 

Projektbeispiele

Unsere aktuellen Projekte in Deutschland finden Sie in der Workcamp-Suchmaschine,

Foto-Reportagen vergangener Workcamps in unserer Workcamp-Galerie.

ECKDATEN Umwelt- & Naturschutz Bauen, Renovieren & Kulturhistorisches Soziale & pädagogische Projekte Kunst & Kultur Refugees Welcome
“1250 Stunden haben die jungen Leute richtig hart gearbeitet, das ist ungefähr die Jahresleistung eines Arbeitnehmers, zog der fachliche Anleiter des Forstamtes Saarburg, Dietmar Schwarz, Bilanz.”
Trierischer Volksfreund, 7/2014
 

Service der ijgd

  • Persönliche Beratung zur Entwicklung von Projektideen
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Workcamps sowie der Fördermittel­einwerbung
  • Zusammenstellung der internationalen Gruppen sowie deren Anreiseinformation
  • Schulung der Campleiter_innen
  • Versicherung der Teilnehmer_innen gegen Haftpflicht- und Unfallschäden sowie für den Krankheitsfall
  • Zahlung von Verpflegungs- und Freizeitgeld an die Gruppen
  • Telefonservice während des Workcamps
 

Ihr Beitrag zum Projekt

  • Vorbereitung und Organisation der Arbeitsaufgabe
  • Anleitung der Gruppe während der Arbeitszeit
  • Bereitstellung von Werkzeug und Arbeitsmaterialien
  • Bereitstellung einer einfachen Unterkunft oder Unterstützung der ijgd bei der Suche nach einer Unterkunft und deren Ausstattung
  • Beteiligung an der Finanzierung des Workcamps

 

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, erstellen wir Ihnen ein auf Ihr Projekt und den Voraussetzungen vor Ort bezogenes individuelles Angebot, das sich an der Dauer und den Rahmenbedingungen des Projektes sowie der Anzahl der Teilnehmer_innen orientiert.

“Das ist eine tolle Sache freut sich Organisator Jürgen Münch. Und das schon seit 1994. In diesem Jahr bekam das heimische Team erstmals Unterstützung durch die ijgd und die Kinder bei den Ferienspielen die Chance, Menschen aus anderen Ländern kennen zu lernen.”
WAZ, 7/2015
 

Kontaktformular

Sie haben Fragen zu unseren Workcamps?
Sie benötigen eine PowerPoint-Präsentation für Ihre Gremiensitzung?
Hinterlassen Sie uns unverbindlich Ihre Kontaktdaten.
Wir melden uns gerne bei Ihnen und beraten Sie.

 

Infomaterial

 

Förderer

Gefördert wir unsere Tätigkeit aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes/ Landesjugendplanes sowie von anderen öffentlichen Institutionen.